A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R T U V W X Y Z

Woher kommen die Silvesterbräuche?

Die Germanen machten am Neujahrstag so viel Krach wie möglich, um die Geister des alten Jahres zu vertreiben. Dieser Brauch hat sich bis heute gehalten - wir jagen lautstark Raketen in die Luft. Der "gute Rutsch" hat nichts mit "Hinüberrutschen" ins neue Jahr zu tun. Der Ausdruck geht auf das hebräische Wort "rosch" ("Anfang") zurück. "Prosit Neujahr" geht auf das lateinische zurück. es bedeutet: "Das neue Jahr möge gelingen".

Wer erfand das Stricken?

Das stricken mit Stricknadeln wurde erst im späten Mittelalter erfunden, und zwar von den Frauen schottischer Fischer. Sie verstrickten Garne aus Schafswolle zu Pullovern und Mützen - das tat den Fischern in der rauhen Nordsee gut. Die Strickkunst verbreitete sich nur langsam. in Spanien bildeten die Stricker lange Zeit eine eigene Zunft von handwerkern. Stricken galt als Kunst - und war daher Männersache. man strickte vor allem Strumpfhosen, die von den herren am Königshof getagen wurden. Vor 400 Jahren wurde schließlich in England die erste mechanische Strickmaschine erfunden.



Datenschutzerklärung
Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!